Header Image

Alpenblumen und Kräuter und ihre Anwendung in der Pflanzenheilkunde

Beschreibung

Das Auengebiet entlang der Lonza zwischen Wiler und Ried ist von nationaler Bedeutung. Die natürliche Flusslandschaft wird durch die Dynamik des Wassers geprägt. Dadurch entstehen kleinräumige Lebensräume mit einer grossen Artenvielfalt. Die Wanderung führt durch einen Teil dieses Auengebietes umfasst aber auch die Pflanzenwelt der klassischen Kulturlandschaft. Ein idealer Weg um zahlreiche wildwachsende Pflanzen kennen zu lernen.
Renate Köppel vermittelt ihnen zusätzlich viel Wissenswertes über deren Heilkräfte und die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in der Phytotherapie.

Route: Wanderdörfli - Postautohaltestelle Wiler Gsteinät - Tännärstäg - Tännärweidä - Obru Mattä - Wanderdörfli

Leitung:
Renate Köppel
Phytopraktikerin

Bei Fragen zur Wanderung:+41 79 484 77 78

Wanderzeit: 1.5 Std
Distanz: 5 km
Aufstieg: 297 m
Abstieg: 368 m
Kondition: leicht
Technik: leicht

Datum, Zeit:
Sa. 2. Juli, 8.45 Uhr Wanderdörfli (Postauto ab Kippel 9.11 Uhr) - ca. 12.30 Uhr

Geeignet für:
Erwachsene
Jugendliche
Kinder

Verpflegung:
aus dem Rucksack

Teilnehmerzahl:
min. 4 - max. 12 Personen

Mitnehmen:
Leichte Wanderschuhe
dem Wetter angepasste Kleidung
Trinkflasche

Treffpunkt:
8.45 Uhr Wanderdörfli

Bitte beachten Sie, dass an den Wanderungen nur mit gültigem Tages- oder 2-Tages-Pass teilgenommen werden kann.

 

Karte

Route berechnen